Bauwerke

Die 27 Meter hohe Kirche in Mittelpöllnitz ist in der Umgebung bekannt wegen ihres zwölfeckigen Grundrisses. Während der DDR-Zeit errichteten die Bewohner des Dorfes gemeinsam das Kulturhaus in der Dorfmitte, eine Schule, einen Kindergarten und ein Gebäude für den Jugendclub. Diese Einrichtungen werden - bis auf die Schule, die wegen sinkender Schülerzahlen geschlossen werden musste - noch heute genutzt. Der ebenfalls während DDR-Zeiten gebaute "Konsum" wurde in den neunziger Jahren zu einem Feuerwehrhaus umgebaut.

Sport

In der Dorfmitte liegt ein großer Sportplatz mit Fußballfeld, 60m-Bahn, Beachvolleyball-Feld u. ä. Einrichtungen, die vor allem von der ortsansässigen Grundschule bis zu deren Schließung genutzt wurde. Die 60m-Bahn wurde 2008 für das alljährliche Kegelturnier zu einer Kegelbahn umgewandelt.

Regelmäßige Veranstaltungen

Jährliches Dorffest

 

Quelle: Wikipedia